Dieses Rezept ist so frisch, fruchtig, lecker - eine aromatische Wucht!

Es kombiniert zartes Gemüse mit herrlich leichten Zitronenaromen und einer subtilen Süße - großartig.

 

 

 

Rezept für 4 Personen:

2 Hähnchen-Brustfilets mit kleinem Flügelknochen, je ca. 400g

1 Glas Lemon Curd, bekommt man im gut sortierten Supermarkt

1 Bund frischer Thymian

2 Biozitronen

Meersalz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Rapsöl

 

Für das Gemüse

200g grüne, dicke Bohnen, blanchiert und ohne Haut

200g Prinzessbohnen, geputzt und blanchiert

200g Brokkoliröschen, blanchiert

200g Zuckerschoten, roh

50g feine Zwiebelwürfel

1kg kleine Kartoffeln, geschält

100g Butter

1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten

 

Zubereitung

Für die Marinade das Lemon Curd mit 1 EL Rapsöl, Saft ½ Zitrone, etwas Abrieb von der Zitrone, Salz und Pfeffer in einer flachen Schüssel vermengen. Beide Hähnchenbrüste in der Marinade wenden und abgedeckt im Kühlschrank für mind. 12 Stunden, besser 24 Stunden marinieren lassen.

Für die Zubereitung den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Marinade von den Hähnchenbrüsten abstreifen und beide Hähnchenbrüste mit der Hautseite nach oben in eine Auflaufform geben.

In den Ofen auf mittlerer Höhe stellen.  Nach 10 Minuten die Marinade mit einem Pinsel auf dem Hähnchen verteilen.

Die Biozitrone in dünne Scheiben schneiden (0,5cm) und je 3 Scheiben übereinanderlappend auf das Fleisch legen.  Ganz obenauf die Thymianzweige.

Ca. 10 Minuten weitergaren. Mit einer Gabel an der dicksten Stelle einpieksen, der austretende Saft sollte klar sein, dann ist das Hähnchen fertig.

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, abgießen, ausdämpfen und in 50g Butter und Schnittlauch schwenken, in Schüsseln reichen.

Zuerst die Zwiebelwürfel, dann alles Gemüse in einer großen Pfanne in der restlichen Butter schwenken und erhitzen. Mit Meersalzflocken abschmecken.

Auf einer großen Platte zuerst das Gemüse anrichten, die beiden Hähnchenfilets daraufsetzen und mit dem Sud aus der Auflaufform überträufeln

 

Blanchieren:
Gemüse vorbereiten (z.B. bei den Bohnen die Enden abschneiden, den Brokkoli in kleine Röschen schneiden).

Salzwasser zum Kochen bringen.

Das Gemüse einzeln (je Sorte) in das Wasser geben und kurz garen (Brokkoli sehr kurz und Bohnen bis sie noch guten Biss haben).

Das Gemüse mit einer Siebkelle aus dem kochendem Wasser in eine Schüssel mit Eiswasser geben, so dass der Garprozess sofort unterbrochen wird. Sobald das Gemüse komplett kalt ist aus dem Eiswasser herausnehmen und kalt stellen.

So bleiben Farbe, Konsistenz und Nährstoffe des Gemüse am besten erhalten.

 

TIPP:

Evtl. sind Ihre Hähnchenbrustfilets ohne Haut. Das ist schade, aber nicht schlimm. Streifen Sie die Marinade sehr gut ab und braten Sie die Filets von beiden Seiten in der Pfanne an. Danach wie im Rezept beschrieben in die Auflaufform in den Ofen geben.

Wenn Sie Haut haben, dann während des Garens den Bräunungsgrad gut beobachten. Je nach Zuckergehalt im Lemon Curd  kann es schneller und intensiver ‚karamellisieren‘. Dann mit der Hitze im Ofen runtergehen (160 Grad) und dafür länger drin lassen. Garprobe machen.

 

  Klicken Sie hier für einen Download des Rezeptes.