Ofengeschmorte Rote-Bete-Suppe mit Meerrettichklößchen

Diese Suppe ich ein echter Seelen- und Leibwärmer.

Himmlisch intensiv in Farbe und beim Genuß, der Meerrettich kontrastiert hervorragend zum samtig, erdenem Aroma der Suppe.

Für mich ein Herbstklassiker!

Bund bunte Möhrchen und hausgemachtes Aioli

Mein Gemüselieferant ist echt gut: Guckt euch die Farben der Möhren und der Radieschen an, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Dazu hausgemachtes Aioli - perfekter Snack oder kleine Mahlzeit. Oder als Starter vor einem netten Abendessen.

Ich habe dazu Fladenbrot gebacken, das Rezept reiche ich nach.

Birnen, Bohnen & Speck

Pfifferlinge mit Frühlingslauch und cremiges Rührei

Im Moment in aller Munde: One-Pot-Dish. Mal ehrlich, das kannten und konnten schon unsere Großmütter. Na ja, jetzt hat das Kind halt einen neuen Namen.

Hauptsache es schmeckt! Und das tut es!!

Quicklunch: Pfifferlinge mit Frühlingslauch und cremiges Rührei

Pfifferlinge mit Frühlingslauch und cremiges Rührei

Superschnell, superlecker! Pfifferlinge gut gewaschen und abgetrocknet in die sehr heisse Pfanne geben und anschwenken. Zum Schluss nur Meersalz, Pfeffer und Frühlingslauch dazu.
Separat ein cremiges Rührei machen - fertig.

Übrigens: In dieser Form ist das Rezept sogar paleo-konform und vegetarisch

Zitronenhähnchen auf grünem Frühlingsgemüse

 

Dieses Rezept ist so frisch, fruchtig, lecker - eine aromatische Wucht!

Es kombiniert zartes Gemüse mit herrlich leichten Zitronenaromen und einer subtilen Süße - großartig.

 

 

Kalter Hund - irgendwie retro, aber immer wieder lecker

Kalter Hund

Bei wem weckt das Rezept keine Kindheitserinnerungen? Es ist ein Klassiker, hinter dem sich Alte & Junge, Große und Kleine sehr gern versammeln. Stellen Sie den Kalten Hund einmal bei einer Party auf das Büffet und raten jetzt, was zuerst alle ist.

Leider bin ich nach einer einzigen Scheibe (fast) immer satt. Na ja, es kommt auf die Größe und Dicke der Scheibe an.

Einen zweiten Nachteil hat das Rezept: Man muss den 'Kalten Hund' für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen, besser über Nacht. Und das muss man dann auch  noch aushalten...

Brot backen - handwerklich, lecker und wirklich einfach

Ich backe mein Brot selbst!

Angefangen hat es im letzten Jahr, als ich aus diversen Gründen heraus auf Weizenprodukte verzichten wollte. Warum kein Weizen? Ein langes Thema, vielleicht später dazu mal mehr, heute geht es um's Backen

Die 1. eigene Kartoffelernte - viel leichter, als gedacht

In aller Munde: URBAN GARDENING

Ich habe nicht unbedingt einen grünen Daumen, aber das Arbeiten im Garten und das Ausprobieren macht mir einfach Spaß!

Es darf allerdings nicht so ganz lang dauern und ich bin auch nicht derjenige, der den Rasen auf Wimbledon-Niveau hält.

Weltbeste (erschwingliche) Pfanne

Heute sind sie gekommen:

Eine neue Lieferung meiner allerliebsten, besten Pfannen! Und so schön eingepackt!

Absolut empfehlenswert: geeignet für Gas, Strom und Induktion - ofentauglich!

Sie kommen aus DER französischen Pfannenschmiede de Buyer, ich habe mir die Mineral B Element zugelegt.

Hausgebeizter Basilikumlachs

Ein herrliches leichtes Gericht, mit dem man viel Eindruck schindet.
Und dabei gelingt es ganz leicht!

Die Zutaten sind relativ simpel (einen guten Fischhändler vorausgesetzt) und dann kann es auch schon weitergehen:

Winterliches Gemüse aus dem Ofen mit Thymian und Ziegenfrischkäse in der Mandelkruste (vegetarisch)

Dieses Gericht ist eine Wucht!

Intensive Aromen durch das Garen im Ofen, wirklich sehr gut vorzubereiten und das Finale macht sich von alleine, während mit der Familie oder Freunden am Tisch sitzt. Na ja, aus dem Ofen holen muss man es noch selbst. Ansonsten sehr cool und lecker! Versprochen!

Mittelalterliches Fladenbrot - einfach, schnell und echt lecker

Brotbacken,geht! Und Hefe ist kein Teufelswerk.

Es hat auch bei mir einige Versuche gebraucht, bis ich die 'Scheu' vor der Hefe verloren habe.

Jetzt versuche ich einfach immer wieder, mal so, mal so und merke, dass die Hefe gar nicht so anspruchsvoll ist, wie ich immer dachte.

Ja, Umgebungs- und Zutatentemperaturen sollte man einhalten (nie kalt, nie heiss, gern lauwarm), aber ansonsten...