Mein Gemüselieferant ist echt gut: Guckt euch die Farben der Möhren und der Radieschen an, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Dazu hausgemachtes Aioli - perfekter Snack oder kleine Mahlzeit. Oder als Starter vor einem netten Abendessen.

Ich habe dazu Fladenbrot gebacken, das Rezept reiche ich nach.

Aber jetzt erst einmal zum Rezept:

 

Zutaten für Koehn’s Aioli:

 

1 Ei
1 TL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
1 TL Senf
Salz
Pfeffer
200 ml Rapsöl

 

 

 

 

 

 

Zubereitung: Alle Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben.

Die Zutaten in ein hohes Gefäß geben (das Ei ohne Schale....), den Zauberstab/ Küchenmixer 5 Sekunden auf den Boden des Gefäßes setzen und arbeiten lassen.

Nach dem Abbinden der Zutaten mit dem Öl den Becher schräg halten und Zauberstab am Becherrand sehr langsam nach oben ziehen.

 

Fertig.